Neues aus dem Ländle

Der heutige Post liegt mir ganz besonders am Herzen, da ich von den Produkten, die ich euch im Folgenden vorstellen werde, total begeistert bin 😀 Wie viele andere Menschen auch, haben wir die Produkte der lieben Martina von Fräulein mizzi auf dem Fesch’markt kennengelernt 🙂

Wer mich kennt, der weiß, dass ich ein kleiner Vorarlberg-Fan bin und für alle Dinge, die mich an meine geliebte Heimat erinnern, total zu begeistern bin. Vor allem, wenn sie mit Liebe und Herzblut gemacht wurden 🙂 Okay, sorry, Leute 😀 Ich weiß: der Frühling mit seinen 1000 Blumen, Schmetterlingen und der rosaroten Brille haben mich total in seinen Bann gezogen. 😀 Aber ohne zu übertreiben: Ich hab mich echt total in die süßen Teile von Fräulein mizzi verliebt 😀 Aber seht mal selbst! Die Bilder sind im Übrigen von der Website 🙂

Bildschirmfoto 2017-03-23 um 16.51.37Bildschirmfoto 2017-03-23 um 16.58.27Bildschirmfoto 2017-03-23 um 17.00.32Bildschirmfoto 2017-03-23 um 17.00.21Bildschirmfoto 2017-03-23 um 17.00.12

Wie ihr sehen könnt, gibt es nicht nur supersüße Baby-Bodies (die ich mir auf jeden Fall sofort kaufen werde, wenn ich schwanger bin :D), sondern auch nette Postkarten und Kissenbezüge. Was es außerdem noch gibt, sind bedruckte Jutebeutel, von denen sich meine Schwester und ich jeweils einen aussuchen durften. Das Besondere ist, dass es die Jutebeutel in 2 verschiedenen Dicken und in schwarz und weiß gibt. Es ist also wirklich für jeden etwas dabei. Ich habe mir den mit dem dickeren Stoff ausgesucht, da ich wirklich nur mit Jutebeutel unterwegs bin und der echt viel aushalten muss. Und vor allem weil ich einmal während einem meiner täglichen Sprints auf den Bus eine – sagen wir einmal – eher peinliche Begebenheit erleben musste (danke nochmal an alle fleißigen, sozialen Menschen, die mir geholfen haben meine 100000 Stifte und Bücher von der Straße aufzulesen und NICHT danke an den Busfahrer, der einfach kopfschüttelnd und lachend davongefahren ist :D), achte ich mittlerweile auf die Stabilität fast am meisten 😀 (Speziell weil von dem besagten Jutebeutel dann im Bus auch noch der andere Henkel gerissen ist haha HUPS – so startet man doch gerne in den Tag :D) Aber jetzt will ich euch mal unsere Beutel zeigen 🙂

aaIMG_9867

Rechts seht ihr den Beutel mit dem dünneren Stoff und links denjenigen mit dem dickeren – ich glaube, von außen sieht man fast keinen Unterschied, aber er ist wirklich sehr viel stabiler als ein x-beliebiger Jutebeutel 🙂 Für die Nicht-Vorarlberger unter uns: „all ufm beasa“ (Boa, wie oft ich das gerade ausbessern musste – danke Rechtschreibprüfung aber heute weiß ich einmal, was ich eigentlich tippe :D) heißt, dass man immer unterwegs ist und „nid huddla, röschta“ (HAAHAH huddla = Buddha – danke Mac für deine Unterstützung haha) heißt, dass man sich nicht stressen braucht, sondern rasten soll 🙂

aaIMG_9885

So, ich glaube, damit hätte ich alles gesagt 🙂 Es würde mich mega freuen, wenn ihr mal auf der Seite von der lieben Martina vorbeischauen würdet. Ich finde ihre Produkte wirklich klasse und kann sie echt nur weiterempfehlen 🙂


* In freundlicher Zusammenarbeit mit Fräulein mizzi.