Allgemein, Fashion
Kommentare 91

Kleiderchaos war gestern

Das kennt bestimmt jeder – egal, ob Blogger oder nicht: Man zieht etwas Neues aus dem Kleiderschrank und das liegt dann gefühlt die nächsten 10 Jahre auf dem Berg voller Klamotten, die man die letzten Tage anhatte. Ich glaube, ich bin nicht die Einzige, die findet, dass das einfach nur nervig ist. Vielleicht nicht ganz freiwillig (Sorry nocheinmal Mama für die Wäscheberge :D) haben wir uns jetzt vorgenommen, dies in Zukunft etwas besser in den Griff zu bekommen 🙂 Aber wie stellt man dies an, ohne, dass sich jeder im Umkreis von 10km denkt: „Ooooh, haben wir heute schon wieder diesen Pulli an? Wie kreativ!“ Daher haben wir uns für den Beitrag diese Woche überlegt, dass wir uns ein Kleidungsstück heraussuchen und versuchen werden, dies in zwei ganz unterschiedliche Looks zu verwandeln. (Ohne, dass es jedem gleich in den ersten 3 Sekunden auffällt :D)



Piece No. 1 – das Flannelhemd

Look 1

a1a3

aa0

a4


Outfitdetails

Flannelhemd – Brandy Melville (hier ähnlich shoppen)

High Rise Skinny Jeans – Brandy Melville (hier ähnlich shoppen)

Sneakers – Vans (hier shoppen)

Choker – NA-KD (hier shoppen)


Look 2

aa5

aaa16

aa7


Outfitdetails

Flannelhemd – Brandy Melville (hier ähnlich shoppen)

Tank Top – H&M (hier shoppen)

Bustier – Calvin Klein (hier shoppen)

Lederjacke – pimkie (hier shoppen)

Jeans – Levi’s 535 (hier shoppen)

Stiefel – asos (hier shoppen)

Choker – Stradivarius (hier ähnlich shoppen)


Piece No. 2 – das weinrote Kleid

Look 1

best9

best19

best11

best16


Outfitdetails

Kleid – Forever21 (hier shoppen)

Teddybärenjacke – Amisu (hier ähnlich shoppen)

Kette mit Stein – asos (hier ähnlich shoppen)

Choker – Forever21 (hier ähnlich shoppen)

Ohrringe – asos (hier ähnlich shoppen)

Schuhe – (hier ähnlich shoppen)


Look 2

best1

best6best7best4

best3


Outfitdetails

Kleid – Forever21 (hier shoppen)

Sweater – asos (hier shoppen)

Jeansjacke – bershka (hier shoppen)

Choker – Stradivarius (hier ähnlich shoppen)

Schuhe – Vans (hier ähnlich shoppen)


91 Kommentare

  1. besassique sagt

    Coole Idee für einen Post.
    Mein absoluter Favorit an Dir ist das krachend, das sieht einfach so megalässig aus, egal in welcher Kombi.
    Liebe Grüße
    Sassi

    Gefällt mir

  2. Oh ja, die meterhohen Wäscheberge kenne ich nur zu gut. Und seitdem ich ein Ankleidezimmer habe, ist es noch schlimmer geworden. Im Schlafzimmer hat es mich dann doch eher mal gestört und ich habe die Sachen eher mal weggeräumt.
    Die Outfits sind echt toll geworden! Da sieht man mal richtig gut, wie vielseitig ein Kleidungsstück sein kann 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    Gefällt mir

  3. Kristina Dinges sagt

    Was für eine coole Idee mit den beiden Looks mit demselben Stück. Echt gut gelöst und die Looks sehen alle wahnsinnig gut aus.

    Liebe Grüße Kristina von KDsecret

    Gefällt mir

  4. MirliMe sagt

    Wirklich eine tolle Idee und immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich Kleider mit anderem Styling gleich ausschauen können, das weinrote Kleid ist so toll und ich habe ja sowieso ein Faible für Karohemden, einfach toll schaut ihr aus ihr 2. Ich wünsche euch einen ganz faaabelhaften almost friday, ganz liebe Grüße, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

    Gefällt mir

  5. Meine Lieben und Hübschen,
    ihr sprecht mir wirklich aus der Seele 🙂 Ich trage meinen oliv grünen Parka zum Beispiel total gerne und frage mich auch des öfteren, was sich die Leute denken, wenn sie mich so oft damit rumlaufen sehen 😀 Aber Lieblingsteil ist nunmal Lieblingsteil 😉
    Ich finde eure Outfits super, und ihr habt das Problem toll gelöst. Mir wäre es gar nicht sofort aufgefallen, dass ihr beide Male ein gleiches Teil verwendet 😀
    Viele liebe Grüße
    Jasmin

    Gefällt mir

  6. Euren Ansatz finde ich genau richtig. Im Grunde hat man eh seine Lieblingsteile, die man andauernd trägt und trotzdem hat man das Bedürfnis noch mehr kaufen zu müssen. Und die Teile schaffen es dann eh kaum aus dem Schrank.
    Die Outfits sind wirklich gelungen und zeigen wie unterschiedlich man ein und dasselbe Teil einsetzen kann.

    Liebe Grüße, Bella
    http://kessebolleblog.blogspot.de

    Gefällt mir

  7. Ich muss mir auch angewöhnen Dinge mal wieder anders zu Kombinieren. Oft mag ich eine Kombination total gerne und trage sie genau so immer wieder. Irgendwann wird es dann zu langweilig und ich kann sie nicht mehr sehen. Eigentlich blöd, denn es gibt ja tatsächlich unglaublich viele Möglichkeiten wie man ein Kleidungsstück tragen kann. Deine Outfits sehen alle unterschiedlich aus und gefallen mir sehr gut!

    Gefällt mir

  8. JA! Kenne ich nur zu gut 🙂
    Mir fällt einfach oft nichts ein, deswegen lege ich mir meine Sachen schon abends raus, damit ich morgens nicht so gestresst bin.
    Das weinrote Kleid ist echt toll.

    Liebe Grüße
    Ari

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s