Travel Diary: Portugal Part II

Dieser Tag war wirklich einfach unglaublich! 🙂
Nachdem Papa Stunden auf uns eingeredet hatte, ließen wir uns von ihm eben diese gefülten 3000 km durchs Land fahren (sein Entdecker-Geist macht auch wirklich nie Urlaub – eigentlich echt cool, aber manchmal auch echt nervig 😀 || Eigentlich waren es nur circa 30km, wie ich später rausfand, aber man kann ja mal etwas übertreiben :D).
Von einem wunderschönen Ort zum nächsten verfielen wir alle immer wieder ins Staunen und waren schließlich vollends begeistert, als wir so ziemlich einen der schönsten Strände überhaupt entdeckten und geschlagene 3 Stunden einfach dasaßen und der Sonne beim Untergehen zusahen 🙂 Auch das so genannte „Ende der Welt“ beeindruckte uns alle. Es bot nicht nur wunderschöne, steile Küsten sondern auch einen wahnsinnigen Ausblick in jede Himmelsrichtung.
Wir sind wirklich unglaublich fasziniert von diesem paradiesischen Stückchen Erde und können euch nur wärmstens ans Herz legen, auch hier einmal einen Zwischenstopp einzulegen. Damit ihr diese wunderschönen Orte, von denen wir so schwärmen auch findet, werden wir sie unter den Bildern markieren 🙂



 

Praia da Luz

aIMG_4672a


 

Cabo de Sao Vicente

20160824_164358


 

Praia do Castelejo

aIMG_4820a

aIMG_4917a

IMG_5029a

IMG_5025a

Advertisements