Allgemein, Random Stuff
Kommentare 26

Liebster Award

Zunächst einmal ein liebes Dankeschön an Dori und an Radi für die Nominierung. Wir haben uns sehr gefreut und uns bei beiden 6 Fragen ausgesucht, die wir beantworten wollen (22 waren uns dann doch etwas zu viel, ich hoffe ihr seid uns nicht böse!) 🙂 

Thank you Radi for nominating us! It was a pleasure to answer your questions and we hope that you aren’t mad that we didn’t publish all of them. Due to the fact that we have been nominated twice we decided to pick 6 questions from both of you. An english version of this post will be published in some days, I couldn’t find enough time to translate everything. 


1. Was macht dir am meisten Freude? 

So kitschig das jetzt klingt, aber am meisten Freude macht mir mit meiner Schwester Kathi und meiner Katze auf unserer Terrasse zu sitzen, Musik zu hören, dabei über die sinnlosesten Sachen zu diskutieren und einfach nur das Wetter zu genießen. Generell bin ich ein Mensch, der einfach unfassbar gerne draußen und unter Menschen ist. Und gerne redet. Und lacht. Und Blödsinn macht. (Ohooo Reim des Grauens)

2. Wie sieht dein perfekter Tag aus?

Hmmm. Klaro: mit Kathi und im Sommer 😀 Da ich ein totaler Morgenmensch bin (WALL, ARE YOU SERIOUS? ALS OB ?!?!?! :D) und schon ganz früh supergut drauf bin und es mich immer unglaublich glücklich macht, morgens die ersten Sonnenstrahlen mitzuerleben würde ich nicht allzu lange schlafen, mit meiner Schwester dann gemütlich frühstücken und an den Baggersee fahren 🙂 Morgens sind da Gott sei Dank noch nicht sooo viele Menschen, die mit dir um die nicht von Schwanenkacke bedeckten Wiesenplätze kämpfen (Naja, FKK-Omi und -Opi sind natürlich schon da. Aber ich glaube, die bewegen sich von Anfang Mai bis Ende Oktober keinen Millimeter von ihren geliebten Liegestühlen). Mittags hat Mama dann ‚was Gutes gekocht. Schnitzel und Pommes oder Berner Würstchen oder Rösti oder Pizza oder, okay, sorry ich schweife ab 😀 Den Nachmittag würden wir nach Lust und Laune gestalten: vielleicht etwas shopping in der Stadt oder ein „Picknick“ im Feld oder vielleicht auch einen Besuch bei Freunden von uns. Oder bei Oma 😀 Und abends würden wir uns wiedereinmal in unser Stammlokal begeben, in dem man uns mittlerweile schon kennt (ob das jetzt wegen dem zugegebenermaßen gehäuften Erscheinen von uns oder unserer wirklich professionellen Art zu bestellen ist („Ich hätte gerne den Salat mit dem komischen weißen Dressing ohne dem äh.. äh… wie heißt das Öl nochmal? Kernöl? Kürbisöl? AAAAH JA! Kürbiskernöl ohne Kürbiskernöl bitte und ohne Tomaten“) bleibt so dahingestellt :D)

3. Was ist das erste Wort, das dir zu dir selbst einfällt?

Chaosliebender Kreativling (Ernsthaft Walli, wo warst du als man in der Schule das Zählen gelernt hat?! 1 Wort… nicht 2.)

4. Wo verfasst du deine Beiträge am liebsten?

Auf meiner Terrasse. Und zwar zu jeder Tages- und Jahreszeit. Und wenn ich mit Mütze und Handschuhen, Bettdecke und Schreibtischstuhl draußen sitzen muss. Dieses Vergnügen nimmt mir wirklich nichts und niemand 😀

5. Bist du ein Tag- oder Nachtmensch?

Irgendwie beides. Kann mich nicht entscheiden 🙈

6. Was sind die 3 Beauty-Produkte ohne die du nicht leben kannst?

Da es Walli sehr schwer fällt, diese Frage zu beantworten, da sie jedes Mal wenn ich sage: „Ich muss kurz die T-Zone abpudern“, mich anmotzt, dass ich normal reden soll und ich, Kathi, mich lieber mit diesem Thema beschäftige, werde ich diese Frage nun übernehmen. 

Ich verwende sehr gerne Beauty Produkte. Doch natürlich verlasse ich auch oft ohne Make-Up das Haus (liegt vielleicht daran, dass mich unser Badezimmerspiegel irgendwie immer schöner zaubert, als ich eigentlich bin…) Wenn ich mich trotzdem für 3 Produkte entscheiden müsste, wären dies auf jeden Fall mein geliebter Concealer, ohne den ich mit meinen Augenringen wirklich nicht leben könnte. Des Weiteren würde ich mein Augenbrauenset auswählen uuuuuund meine Lip Balm Sammlung (die langsam wirklich eskaliert…) 

7. Wohin bist du in deinem letzten Urlaub gefahren? 

Hotel Mama! Nein, jetzt im Ernst, das war mein Kurzurlaub in Berlin. Der ein oder andere hat das womöglich auf Instagram schon gesehen. Hab mich ja echt bemüht, nicht mit Berlin-Bildern alles vollzuspamen. Ist mir auch (fast) gelungen. Haha. Sorry ‚mal an diesem Punkt (auch für die 264 Berlin-Fotos, die noch auf euch, liebste Instagram-Gemeinde, in meiner Galerie warten :D)!

8. Was ist eines der Dinge, dies du erreichen willst, bevor du stirbst? Und weil ich die Frage thematisch ähnlich fand hab ich sie mit folgender kombiniert: Was ist dein größter Traum?

Hierfür gebe ich euch einen kurzen Einblick in meine To-Do-Liste, die ich bis ich 80 und gebrechlich bin, hoffentlich vollständig abgearbeitet habe. 

– Jemandem das Leben retten
– Den Großglockner erklimmen
– Bei einem Marathon mitlaufen (und im Ziel ankommen. Mir egal, ob ich am Tag vom      Marathon im Ziel ankomme oder am Tag darauf. Hauptsache, ich komme an.)
– Surfen lernen
– Die Nordlichter sehen
– Mit meiner Schwester auf der Chinesischen Mauer spazieren gehen.

Okay, das könnte jetzt noch einige Zeit dauern, bis diese Liste fertig ist. Drum mache ich hier ‚mal Schluss 😀 Vor allem, weil die Träume in meinem Kopf immer absurder werden 😀

9. Was bringt dich zum lächeln?

Nette Menschen, sonnige Tage, schöne Blumen, Musik, die Menschen, die mir wichtig sind, glücklich zu sehen. 

10. Wer ist dein Vorbild?

Das ist leicht, so klischeehaft das nun sein mag, aber meine 2 großen Vorbilder sind meine Eltern. Meine zwei ganz persönlichen Helden, die jeden Tag die Welt für mich retten. 

11. Von wo kommst du?

Vermutlich jeder, der schon mehr als ein „Hallo“ mit mir gewechselt hat, hat dies schon an meinem wunderschönen Dialekt erkannt: Ich komme aus dem wunderbaren Vorarlberg, dem westlichsten Bundesland Österreichs. Und da, um jetzt Verwirrungen aus dem Weg zu gehen, aus dem Vorderland, wer mir jetzt nicht glaubt, dass es dies gibt, hier ist ein Wikipedia-Eintrag, der dies beweist. Und NEIN, ich habe den nicht selbst verfasst!!! 


Unsere Nominierungen

Christine Polz 

Das Fuchsmädchen 

Mirilime 

WMBG 

Bezaubernde Nana 

Maracujablüte 

Littlethingcalledlove

Isabel’s Backblog 


Unsere Fragen

1. Was ist dein peinlichstes Erlebnis?
2. Was ist deine unnötigste Angewohnheit?
3. Was magst du am liebsten an dir?
4. Was wäre der perfekte Tag für dich?
5. Was ist dein größtes Vorbild?
6. Morgenmuffel?
7. Was ist dein Lieblingsbuch/dein Lieblingsfilm?
8. Was ist dein liebstes Kleidungsstück?
9. Was ist deine Lieblingsjahreszeit und wieso? Welches ist deine unliebste?
10. Magst du Sonntage?
11. Was war dein Lieblingsfach in der Schule?


Die Regeln, wenn ihr nominiert wurdet

1. Bedankt euch bei der Person, die euch nominiert hat, und verlinkt sie auf eurer Seite.
2. Kopiert das Emblem oder holt euch ein zu euch passendes aus dem Netz und stellt es sichtbar auf die Award-Seite.
3. Beantwortet die 11 Fragen, die euch gestellt wurden und veröffentlicht sie auf eurer Seite.
4. Denkt euch 11 neue Fragen für die Blogger aus, die ihr nominieren wollt und stellt die Fragen auf eurem Blog.
5. Kopiert die Regeln und stellt sie ebenfalls auf euren Blog, damit die Nominierten wissen, was sie zu tun haben.
6. Nominiert zwischen 2 und 11 neue Blogger, die ihr gerne weiter empfehlen wollt. Das sollten möglichst solche sein, die noch wenig bekannt sind, aber empfehlenswerte Inhalte bieten.
7. Stellt die neuen Nominierungen auf eurer Seite vor und gebt den jeweiligen Bloggern eure Nominierung persönlich bekannt.

26 Kommentare

  1. MirliMe sagt

    So schön auf diesem Weg etwas mehr über euch zu erfahren, über die ganz speziellen Kleinigkeiten und vielen lieben Dank für die Nominierung. Ich nehme sie natürlich gerne an, weiß nur noch nicht wie schnell ich es umsetzten kann, aber ich gebe mein Bestes und freue mich wirklich sehr darüber. Alles Liebe, x S.MIrli (http://www.mirlime.com)

    Gefällt mir

  2. Das mit FKK-Omi&Opi kann ich nur unterstreichen! Hat mich gerade wirklich zum Lachen gebracht. Wir waren für ein Shooting mal schon bei Sonnenaufgang am See und da lagen sie schon in ihren Liegen… ich glaube die gehen da echt im Sommer nicht weg und bleiben einfach liegen… 😀

    Leider war das Wochenende nicht gerade Terrassen-lastig. Das lag dieses Mal leider am Wetter… an solchen Tagen mäht natürlich keiner den Rasen, also kommen sie beim nächsten Sonnenschein sicherlich alle wieder hervor!

    Gefällt mir

  3. Deine Antworten sind echt super!
    Bei uns ist das Wetter gerade ziemlich Terrassen tauglich, und ich kann dich verstehen, denn ich sitze auch gerne mit meinen Katzen auf der Terrasse 🙂

    Alles Liebe, Lea
    von ► REMEMBER

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s